2016 – Nach dem letzten Ligapieltag

Juli 22nd, 2016

An ihren letzten Spieltagen haben alle drei Mannschaften nochmal gezeigt, dass ihre Zuordnung zu den jeweiligen Ligen nicht so falsch sein kann.


Die Dritte hat mit drei Siegen an den beiden letzten Spieltagen einen ordentlichen 6. Platz erreicht und so mit dem Abstieg nichts zu tun.


Quelle: http://www.petanque-bw.de


Nach holprigem Start hatte die Zweite nach zwei Spieltagen gerade mal einen Sieg in der Tasche. Den zweiten Punkt hatten wir dem Rückzug der SSF Stuttgart zu verdanken. Zwar haben wir zum ersten Mal unsere Freunde aus Neuenstein geschlagen. Dafür gaben wir aber einen fast nicht zu vermeidenden Sieg gegen Heilbronn und einen durchaus möglichen gegen Öhringen aus der Hand. Das Wetter in Bönnigheim und unsere dünne Spielerdecke waren gegen uns.
Der Spieltag in Münster wird sicher auch nicht in die Annalen eingehen.
Ordentlich verlief der letzte Spieltag in Aalen. Durch einen Sieg gegen Schnaitheim waren wir theoretische Abstiegssorgen los. Ein nicht erwarteter Sieg gegen Bönnigheim brachte uns schließlich noch auf einen grauen Platz im unteren Mittelfeld.


Quelle: http://www.petanque-bw.de


Mit 5:6 Punkten schloss auch die Erste diese Saison ab. Sie gestaltete dieses befriedigende Ergebnisse an den beiden letzten Spieltagen.


Quelle: http://www.petanque-bw.de

2016 – Uns gibt’s noch

Mai 11th, 2016

Eine eingeschlafene Seite wieder zum Leben erwecken ist mit einem Bericht über erfreuliche Ereignisse ziemlich einfach. Aber genau an diesen Ereignissen mangelt es im Augenblick. Die Resultate der drei Mannschaften in den Ligen sind betrüblich. Die Begegnung im BBPV-Pokal bei den Welzheimern schien auch eher ein Desaster zu sein. Betroffene berichten, dass die Begegnung bereits nach sechs Têtes und zwei Doubletten entschieden war.

Scheinbar hat auch niemand von uns auf berichtenswerte Art und Weise an Turnieren teilgenommen. Es ist nichts zu hören.

Also komme ich unwillig meiner Chronistenpflicht nach, bringe keine Spielberichte, die ich nicht bekommen habe und dokumentiere hier nur den Tabellenstand unserer drei Ligamannschaften nach dem zweiten Spieltag.

Georg W


Quelle: http://www.petanque-bw.de
___________________________________________________________________________________


Quelle: http://www.petanque-bw.de
___________________________________________________________________________________


Quelle: http://www.petanque-bw.de

2015 – Ligasaison – Nachtrag

Oktober 26th, 2015

Ganz war die Saison doch noch nicht beendet, als ich dies in meinem Beitrag vom 1. Oktober angemerkt hatte. Es fehlte noch der Ligapokal. Er wurde am 18. Oktober in Backnang ausgespielt.
Neunzehn Mannschaften waren erschienen. Eine Mannschaft, das Dreamteam aus anwesenden Spielern verschiedener Mannschaften, vervollständigte die Veranstaltung auf zwanzig Teilnehmer. Und so blieben uns Freispiele und damit Spielpausen bei recht kühlem Wetter erspart.

Schorndorf 1, ziemlich identisch mit der aufgestiegenen zweiten Mannschaft aus der Landesliga, legte den Grundstock zur Verteidigung des zweiten Platzes vom Vorjahr mit einer gelungenen Niederlage gegen Ludwigsburg 1.

Der Rest waren vier mehr oder weniger sichere Siege, wobei die Turnierleitung uns durch die Begrenzung der Spieldauer auf neunzig Minuten nach Kräften unterstützte: Wir hatten weniger lange Pausen zwischen den Spielen 🙂

Der Pokal für den Aufstieg in die Oberliga wurde bei dieser Gelegenheit auch überreicht.

Für Schorndorf 2, ziemlich identisch mit der erfolgreichen dritten Mannschaft aus der Landesliga, lief es weniger optimal. Der achtzehnte Platz spiegelt nicht die Spielstärke wider und ist vermutlich etwas den gewöhnungsbedürftigen Plätzen geschuldet, auf die Backnang wegen der vielen Teilnehmer zurückgreifen musste.

Die Tabelle Zum Aufstieg

Georg W

2015 – Vereinsmeisterschaften

Oktober 6th, 2015

Wahrscheinlich war dieser dritte Oktober der letzte Spätsommertag in diesem Jahr.
Wir waren zwanzig Teilnehmer, alle hoch motiviert. Nach drei Runden Supermelée machten wir eine gemeinsame Essenspause. Aus der anschließenden vierten Runde gingen – in der Reihenfolge – Patrick mit vier Siegen, Heidi, Thomas und Georg W mit jeweils drei Siegen als Endspielteilnehmer hervor: Patrick und Georg gegen Heidi und Thomas.

Unter den Augen der kritischen Zuschauer boten die vier ein gutes und zum Schluss spannendes Finale. Spannend deshalb, weil es Patrick und Georg ein paar Aufnahmen lang nicht gelang, den 13. Punkt zu legen.

Vereinsmeister wurde Patrick ohne Niederlage.
Platz zwei ging an Georg W mit einer Niederlage.
Dritte und Vierter wurden Heidi und Thomas.

Silvia

2015 – Landesliga – letzter Spieltag

Oktober 1st, 2015

Zweite Mannschaft

Mit einem Vorsprung von zwei Punkten, 12 Spielen und mehr als 100 Spielpunkten reisten wir zum vierten Spieltag nach Backnang. Was konnte schon noch passieren? Unsere Dritte müsste ihre drei Spiele gewinnen, wir müssten alle drei verlieren. Das sollte eher unwahrscheinlich sein.
Und siehe da, gleich das erste Spiel erinnerte stark an die Jahre zuvor. Aalen 3 schlug eine fette Beule in unser schönes Blech. Teilweise waren wir wie abwesend. 2:3.

Die Hohenloher hatten uns in der letzten Winterrunde des BC Stuttgart erschreckt. Begann nun das Flattern? Erstaunlicherweise nicht. Mit stellenweise ordentlichem Spiel holten wir den theoretisch fehlenden Punkt und waren durch. 4:1.

Das letzte Spiel gegen Backnang 2, das nun nicht mehr von Bedeutung für die Tabelle war, fand zum Teil auf den beiden Höllenplatzen der Anlage am Waldheim statt. Hier war nicht nur spielerische Klasse gefragt, sondern in weit größerem Maß ein Haufen Glück. Vor allem für die bedauernswerten Leger. Was soll’s. Wir gewannen das Match. 3:2.

Die Zweite

Georg, H-P, Patrick, Silvia, Horst, Jochen, Hubert, Andreas. Auf dem Foto fehlt Uwe

Georg W


Dritte Mannschaft

Am letzten Spieltag mussten wir auf Carmen, Reiner, Peter U. und Uli verzichten. Wir waren daher froh, dass die 4. Mannschaft nicht angetreten konnte und wir uns personell mit Brigitte, Gerty und Horst G. verstärken konnten. Von der 3. Mannschaft waren Hervé, Ingrid, Lutz, Peter K. und Sabine dabei. Unser Ziel war es, mindestens eine Begegnung zu gewinnen und damit einen Punkt mehr und einen besseren Tabellenplatz als in der letzten Saison zu erreichen.

Gegen Ludwigsburg 3 waren wir diesem Ziel nach zwei gewonnenen Tripletten schon sehr nahe, mussten dann aber zum wiederholten Male nach zwei verlorenen Doubletten um den Gesamtsieg zittern. Die entscheidende Partie wurde von uns souverän gewonnen. Damit war das Ziel erreicht und alles Weitere zur Zugabe erklärt.

Gegen Aalen 3 machten wir uns keine großen Hoffnungen, zumal unsere 2. Mannschaft gerade vorher diese Begegnung verloren hatte. Trotzdem blieben wir bis zum Schluss motiviert und kämpferisch und wurden mit einem 3:2 Sieg belohnt.

Unser letzter Gegner war die Mannschaft vom Bouleteam Hohenlohe, dem wir uns leider mit 2:3 geschlagen geben mussten. Das war jedoch sehr knapp, weil eine Triplette nach zähem Kampf zu 12 verloren wurde.

Trotzdem, mit dem Gesamtergebnis sind wir mehr als zufrieden. Es war mal wieder eine schöne Saison. Mein Dank gilt zunächst einmal allen Spielern der 3. Mannschaft. Ein ganz besonderes Dankeschön geht an die 4. Mannschaft, ohne deren Unterstützung dieses tolle Ergebnis nicht möglich gewesen wäre.

Abschließend möchte ich unserer 1. Mannschaft zum souveränen 5. Platz gratulieren und unserer 2. Mannschaft zum Aufstieg. Viel Glück und Erfolg in der Oberliga!

Sabine

Die Abschlusstabelle nach dem vierten Spieltag


Quelle: http://www.petanque-bw.de

2015 – Regionalliga – Letzter Spieltag in Rastatt

Oktober 1st, 2015

Der letzte Spieltag stand unter der Prämisse „Klassenerhalt“. Das erste Mal stellte unser Coach Bernd beide Tripletten mit jeweils einer Frau auf. Klar war, die erste Begegnung gegen Denkendorf 1 musste gewonnen werden. Das Risiko, nicht tauschen zu können, ging auf – beide Tripletten wurden gewonnen. Nach fast viereinhalb Stunden waren wir dann mit einer weiteren gewonnen Doublette durch!

Die nächste Begegnung gegen die bis dahin Ungeschlagenen von Stahlbad Weinheim 1 konnte locker angegangen werden, was nicht hieß, dass wir nicht gewinnen wollten, zumal ich wieder mal nachts von einem Sieg geträumt hatte. Wie heißt es so schön, „keiner ist unschlagbar“, und so war es. Das sind die Tage an denen das frühe Aufstehen und die weite Fahrt völlig in den Hintergrund treten und stattdessen Mannschaftsgeist und Begeisterung fürs Spiel neue Impulse bekommen!

Uns war klar, wenn wir jetzt die letzten Gegner von Steinenbronn schlagen würden, bekäme der Tag einen so nicht erwarteten Ausklang mit dem dritten Tabellenplatz. Wir waren gut – der Gegner war besser. Vor allem in der letzten entscheidenden Doublette überzeugte der Gegner mit nahezu hundertprozentiger Schuss- und Legeleistung.

Alles in allem – ein 5.Platz und eine gute Mannschaftsleistung am Ende der Saison!

Gespielt haben: Bernd, Heidi, Horst, Relindis, Tom, Walter, Wolfgang.

Tom

Die Tabelle nach dem vierten Spieltag


Quelle: http://www.petanque-bw.de

2015 – Anmerkungen zur Ligasaison

Oktober 1st, 2015

Eine Ligasaison ist beendet, in die wir mit vier Mannschaften und einem Strauß von Erwartungen gestartet sind.

Erste Mannschaft (RL):
Den Abstieg aus der Regionalliga vermeiden und dabei ein respektables Ergebnis erzielen. Das war das Ziel und das wurde überzeugend erreicht. Der fünfte Platz und am Ende ein Sieg über den Aufsteiger in die BaWü-Liga zeugen von einer motivierten und geschlossenen Mannschaftsleistung.
Gut gemacht!

Zweite Mannschaft (LL):
Mit dem Aufstieg in die Oberliga hat sie schon einige Male geliebäugelt. Zweimal haben sie’s am letzten Spieltag verk*ckt. An den spielerischen Möglichkeiten lag es nicht. Die Nerven, die Nerven…
Dieses Jahr hat es eindrucksvoll geklappt, war es doch praktisch unmöglich, den Vorsprung aus den ersten drei Spieltagen am ominösen letzten noch zu vergeigen.
Gut gemacht!

Dritte Mannschaft (LL):
Besser dastehen als im letzten Jahr. Das war der Vorsatz. Nun, der wurde eindrucksvoll umgesetzt. So hätte nur die Dritte am letzten Spieltag die Zweite noch vom Spitzenplatz verdrängen können.
Der zweite Platz am Ende lässt ganz wenig Raum für die Wiederholung des diesjährigen Vorsatzes.
Gut gemacht!

Vierte Mannschaft (BL):
Unmöglich war der Aufstieg in die Landesliga nicht. Am Anfang auch genügend Spieler. Deren Zahl ist im Laufe der Saison aber wegerodiert. Das unglückliche Ende waren fünf einsatzbereite Spieler am letzten Spieltag und damit der Verzicht auf die Teilnahme.
Hat nicht geklappt.

Es gibt die Möglichkeit zu kommentieren 🙂

Georg W

2015 – Der dritte Spieltag der Bezirksliga

Juli 30th, 2015

Die 4. Mannschaft – 3. Spieltag in Welzheim

Da Horst schon länger diesen Spieltag abgesagt hatte und Tami kurzfristig nicht konnte, waren wir etwas knapp mit Spielern. Wir wären nur zu sechst gewesen – und das bei 3 Begegnungen. Umso mehr möchte ich mich noch einmal bei Jochen bedanken, der selbstlos und spontan seinen Einsatz zusagte.

Unser erstes Spiel hatten wir gegen Welzheim. Nach den Tripletten stand es 1:1 und nach den ersten beiden Doubletten 2:2, so dass es knapp wurde – aber – Georg und Brigitte behielten in einem spannenden Endspiel die Nerven und sicherten uns den ersten Punkt.

Das zweite Spiel gegen Hohenlohe 2 begann komfortabel. Nach den Tripletten stand es 2:0. Es schien alles gut zu laufen. Aber nach den ersten beiden Doubletten begann das große Zittern – Spielstand 2:2. Diesmal behielten Torben und Gerty die Nerven, so dass wir auch diese Spiel für uns siegreich verbuchen konnten.

Das dritte Spiel gegen Aalen begann sehr schlecht. Nach den Tripletten stand es 0:2. Wir konnten dann noch 2 Doubletten gewinnen. Zum Sieg hatte es aber nicht mehr gereicht. Endstand 2:3

Wir haben also den Spieltag mit 2:1 Punkten abgeschlossen. Mit diesem Ergebnis wird es wahrscheinlich nicht mehr für den 1. Platz reichen – aber der 2. Platz ist noch locker drin.
Das wird unser Ziel sein.

Gespielt haben: Brigitte, Gerty, Ildi, Georg, Günter, Jochen und Torben

allez les boules
Günter

Die Tabelle nach dem dritten Spieltag


Quelle: http://www.petanque-bw.de

2015 – Der dritte Spieltag der Regionalliga

Juni 25th, 2015

Wenn der Schießer nur fünfzig Prozent trifft und der Leger auch nur jede zweite Kugel auf Punkt bringt, sind das leider keine 100%. Eine unschöne aber unabänderliche Tatsache, die natürlich auch genauso umgekehrt zutrifft und etwas mit Mathematik zu tun hat.

Was in der Begegnung gegen Ludwigsburg, dank der Einwechslung des einzigen Schießers, auf den obige Formel bis dato nicht zutraf, gerade noch mit einem 3:2-Erfolg gut ging, führte, trotz zweier gewonnener Tripletten und einer an Dramatik kaum zu überbietenden, aber am Ende mit 12:13 verlorenen 3. Doublette gegen die Gastgeber aus Neuffen zu einem 2:3 und dem erneuten knappen Verlust eines bereits sicher geglaubten Punktes (s. Spieltag 2 gegen Denkendorf 2).

Dass Horb kein leichter Gegner sein würde, war spätestens nach den verlorenen Dreiern klar. Dass in den Doubletten aber nur ein Team bereit war, sich von der oben erwähnten Formel zu verabschieden, überraschte dann doch etwas. Ein 1:4 war die Folge.

In toto: Ein dicker Punkt für die Rangliste und ein 6. Platz vor dem letzten Spieltag Ende September, Genug Zeit…

Sven

Die Tabelle nach dem dritten Spieltag


Quelle: http://www.petanque-bw.de

2015 – Dritter Spieltag der Landesliga

Juni 25th, 2015

Für diesen Spieltag unserer zweiten Mannschaft hatten uns unsere Freunde von Ludwigsburg 3 angekündigt, dass sie uns mit dem Gefühl, ein Match zu verlieren, vertraut machen wollten. Nun, eine gewisse Nervosität innerhalb unserer Mannschaft war nicht zu leugnen.

Noch bevor wir auf die Ludwigsburger trafen, hätten wir gegen die dritte Mannschaft der Waldheimbouler aus Backnang unser Punktepolster fast vergeigt. Nach taktischen und persönlichen Einschätzungen, über die durchaus diskutiert werden konnte (und wurde), reichte es gerade so zu einem lauen 3:2. Nichts passiert!

Vor dem Aufeinandertreffen der beiden vermeintlichen Aufstiegskandidaten LB3 und SDF2 leisteten sich die Ludwigsburger gegen Hohenlohe 1 aber schon eine unerwartete Niederlage. Mit nun zwei Minuspunkten hatten sie sich damit unerwartet weit in Rückstand begeben. Unser überraschend glatter 4:1-Sieg gibt uns für den letzten Spieltag in Backnang drei „Matchbälle“ in die Hand, die wir dieses Jahr hoffentlich nicht wieder versemmeln.

Georg

Die Tabelle nach dem dritten Spieltag


Quelle: http://www.petanque-bw.de

Sabines Bericht zum Spieltag der dritten Mannschaft

An diesem Spieltag standen uns leider nur fünf Stammspieler zur Verfügung. Somit brauchten wir dringend Unterstützung aus der 4. Mannschaft, die glücklicherweise an diesem Wochenende keinen Spieltag hatte. Ildiko und Torben erklärten sich auf Anfrage sofort bereit und damit waren wir sieben Leute und konnten im Bedarfsfall auch auswechseln.

Unser erster Gegner war die Mannschaft von Ludwigsburg 2, durchaus ebenbürtig. Nach den Tripletten stand es 1:1. Die erste Doublette wurde von Ildi und Torben souverän im Schnelldurchlauf zu 0 gewonnen. Die beiden anderen Doubletten wurden jeweils zu 5 gewonnen und verloren. Endstand 3:2 und ein dicker Punkt für uns.

Der nächste Gegner war die Mannschaft von Backnang 3, bisher punktlos und Schlusslicht der Tabelle. Eine Triplette wurde von uns souverän zu 2 gewonnen, die andere souverän zu 3 verloren. Zwei Doubletten konnten wir klar zu 4 gewinnen und hatten damit die Begegnung schon für uns entschieden. Trotzdem zeigte unsere letzte Doublette bis zum Schluss Kampfgeist und konnte den Rückstand nach einer Auswechslung aufholen und schließlich zu 9 gewinnen. Endstand 4:1 und der nächste dicke Punkt für uns.

Mit dem Ergebnis dieses Spieltages sind wir mehr als zufrieden und stehen nun für mehr als drei Monate auf dem sensationellen 2. Tabellenplatz. Ein dickes Lob und Dankeschön an Hervé, Ildi, Peter K.,Peter U., Sabine, Torben und Uli.

Natürlich freuen wir uns auch für unsere 2. Mannschaft, die ihre Tabellenführung deutlich ausbauen konnte. Dem letzten Spieltag blicken wir mir Spannung entgegen.