Ligapokal 2017 in Aalen

Oktober 3rd, 2017

Der Ligapokal 2017 wurde auf der schönen Bouleanlage beim PC Aalen in Unterkochen ausgetragen. Gemeldet waren 22 Mannschaften, das bedeutete Rekordbeteiligung. Leider konnte eine Mannschaft nicht antreten, es fanden sich jedoch genügend  überzählige Spieler aus den einzelnen Mannschaften für ein „Dreamteam“. So konnte das Freilos vermieden werden.

Für Schorndorf traten die 3. Mannschaft und die 2. Mannschaft (gemeldet als Schorndorf 4) mit Unterstützung von Silvia und Georg W. an.  Sie belegten am Ende die Plätze 15 und 17, den Ligapokal holte sich in diesem Jahr Hohenlohe 2.
Am Ende dieser gelungenen Veranstaltung fand traditionsgemäß die Siegerehrung statt, für Schorndorf 4 nahm Silvia den Pokal für den 1. Platz in der Bezirksliga entgegen.

20171001_184324

20171001_162826
Auf dem Foto fehlt Mannschaftsführer Andreas M., der Rufbereitschaft hatte und die Veranstaltung vorzeitig verlassen musste

20171001_160808

An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an den PC Aalen für den schönen Tag. /Sabine

15. DM Triplette Frauen am 23./24.2017 beim PCB Horb

September 27th, 2017

Heidi gewinnt mit Ihren Mitspielerinnen das B-Turnier der Deutschen Meisterschaft!

Herzlichen Glückwunsch!

Heidi
Heidrun Roth (CPl7P Schorndorf),
Ingrid Pfeifer (LFJ Tübingen),
Ellen Hagenlocher (BTE Bönnigheim)

 

 

 

 

 

 

Relindis bleibt im A-Turnier und erspielt mit Ihrem Team einen achtbaren 9. Platz.

BaWü13-450x454

Bettina Traving (Pétanque les Primeurs),
Relindis Pfisterer (CPl7P Schorndorf),
Rosita Nonat (BF Malsch

 

 

 

 

 

 

 

Hier zur DPV Seite:

http://www.petanque-bw.de/index.php?id=97&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=2122&cHash=9007ac0cebf522d35b057e0bfaa

(Die Fotos sind von der DPV-Webseite)

Sommerausflugs der Lions

August 7th, 2017

Am vergangenen Dienstagabend, dem 1. August, hatten wir einen
Bouleplatz, auf dem sich mehr als 40 Leute mit und ohne
Boulekugeln zuschauend oder spielend vergnügten. Der Kontakt kam über die
freundschaftliche Beziehung zwischen Andreas S und Oliver Setzer, dem
Organisator des Sommerausflugs der Lions, zustande. Und so trafen ziemlich
pünktlich um 19.00 immer mehr der Interessierten ein.

Begrüßung unserer Gäste, eine kleine Einführung zu unserem Verein von
Andreas und etwas zu unserem Sport und der Art, wie gespielt wird, von
Bernd. Und die Spiele konnten beginnen.

Wir hatten genügend Kugeln zur Verfügung gestellt und so wurden acht
Tripletten formiert. Einer Triplette in jeder Spielpaarung wurde eines
unserer Mitglieder als Mentor zugeteilt, so dass auch ein wenig von
Bouletechnik und Spieltaktik gezeigt werden konnte. Hierfür hatten sich
netterweise Andreas S, Bernd, Patrick und Georg W zur Verfügung gestellt.

Unsere Gäste, ob Zuschauer oder Spieler, waren begeistert. Es wurde
viel gelacht, und jede gelungene Kugel führte zu Freudenausbrüchen.

Ich erhielt diese Email mit den Fotos:
Anbei wie versprochen einige Fotos von unserem Boule Abend bei Ihnen.
Leider kommt die Freude und der Spaß, den alle hatten, auf den Bildern
nicht so rüber aber ich kann Ihnen versichern, ALLE waren begeistert.
Nochmals lieben Dank, dass Sie sich alle die Zeit genommen haben und uns 1
1/2 schöne Stunden auf dem Schorndorfer Boule Platz bereitet haben.

Allen noch einen schönen Restsommer und herzliche Grüße – Christiane Rump-Setzer

Silvia

Lions-1

9. Platz bei Deutscher Meisterschaft Mixte in Berlin

Juli 27th, 2017

Am Samstag 22.07.2017 gingen in Berlin 128 Mannschaften aus den verschiedenen Landesverbänden bei der Deutschen Meisterschaft Doublette Mixte an den Start. Der mit drei Teams sehr stark vertretene Schorndorfer Club Pétanque „Les 7 Présidents“ bei diesem Wettbewerb kann sich über den Erfolg seiner Teams freuen.

Den 4-er Poule konnten Relindis und Heiko klar mit zwei Spielen gewinnen, wobei das Siegerspiel hart umkämpft war. Bei einem Spielstand von 7:10 verfehlte der dritte Schuss für Aus von Saar 05 das Ziel. Bei nun einem Spielstand von 7:12 konnten die beiden Schorndorfer in der folgenden Aufnahme 4 Punkte holen, was fast zum Ausgleich reichte. Die letzten beiden Punkte erzielten sie in der anschließenden Aufnahme.

Das Los wollte, dass im ersten K.O.-Spiel Relindis und Heiko wieder auf Saar 05 Melanie Lauer und Marcel Böhm trafen, die mit einer Revanche rechneten. Die Schorndorfer starteten jedoch in der ersten Aufnahme mit 5 Punkten, danach konterte der Gegner mit 3 Punkten. Darauf wiederholten sie ihren 5 Punkte Erfolg. Die Saarländer waren nun irritiert und kämpften sich auf insgesamt 6 Punkte heran, bis Relindis und Heiko die letzten drei fehlenden Punkte in einer Aufnahme realisierten.

Das Spiel gegen die jungen NRW-ler Silvana Lichte und Jasper Schlüpen gestaltete sich mit einigen Unwägbarkeiten im Regen, konnte aber 13:09 gewonnen werden. Jedoch das 8tel-Finale in der Boulehalle gegen den aktuell amtierenden Deutschen Meister im Triplette Robin Stentenbach mit seiner Spielpartnerin Ewelina Eckl verloren Relindis und Heiko deutlich.

Im B-Turnier kämpften sich Walter mit Elke Wunderer ebenfalls mit spannenden Spielen bis ins 8tel-Finale vor und scheiterte dort gegen das Ehepaar Denzlinger.

Heidi und Othmars Spiel war in einem schwierigen Poule leider nicht erfolgreich, sie trugen aber zur guten Stimmung der anderen Teams bei.


Relindis Pfisterer

Der vierte Spieltag in der Regionalliga

Juli 12th, 2017

Der letzte Spieltag in Heubach; bekannt für seine „leichten“ Plätze unten, gefürchtet wegen der Stein- /Dohlen-/Felsenplätze oben auf den Parkplätzen. Klar war von vorneherein, dass es für uns nun nur noch um den Klassenerhalt in der Regionalliga ging. Dazu benötigten wir mindestens eine Gewinnpartie.
Leider ging unser erstes Spiel gegen Aichelberg knapp verloren. Somit stieg der Druck, nun gegen Denkendorf. Ein weiterer Punktverlust hätte uns bedenklich nahe an die Abstiegszone gebracht. Zum Glück“ hatten auch die hinter uns platzierten Mannschaften Stuttgart 2 und Welzheim verloren. Ungünstiger konnte die Partie jedoch nicht beginnen. Beide Tripletten gingen verloren.Mit dem Rücken zur Wand mussten nun die Doubletten gespielt werden. Und alle drei wurden gewonnen!

Dann noch gegen die mittlerweile nach zwei gewonnenen Partien feststehende Aufsteigermannschaft aus Horb. Schon in Feierlaune verloren sie beide Tripletten. Also wieder eine „super“ Ausgangsposition für uns. „Nur“ noch eine Doublette gewinnen! Jedoch…. den Gewinn der Gesamtbegegnung in greifbarer Nähe verloren wir nun zum zweiten Mal in dieser Saison einen sicher geglaubten Punkt. Das „Rätselraten“ vom vergangenen Spieltag geht weiter.
Wie auch immer! Der Verbleib in der Regionalliga mit insgesamt 5:6 Punkten und auf dem 8. Platz in der Tabelle ist sehr wahrscheinlich. Und nach der Saison ist vor der Saison“. Positiv schlägt in dieser Spielzeit zu Buche die gute Vorbereitung in der Winterpause mit Hallentraining und Trainingsangeboten auf dem Bouleplatz. Bezüglich Strategie und Taktik sowie im „Mentalen“ können wir sicher noch dazu lernen.
Auf jeden Fall an dieser Stelle nochmals Othmar „vielen Dank“ für seinen engagierten Einsatz als Mannschaftsführer.

Wolfgang

„Vier Gewinnt“

Juli 5th, 2017

Am dritten und letzten Spieltag trafen wir sechs Stammspieler in Heubach auf die beiden Backnanger Mannschaften.

Mit einem 4:1 auf den unteren Plätzen und einem 5:0 auf den Parkplätzen blieben wir ohne Niederlage.

Es hat Spass gemacht in unserer kleinen Mannschaft zu spielen, und unser Motto – Vier Gewinnt – hat uns den souveränen Aufstieg in die Landesliga beschert!

Also Dritte: Geht euren letzten Spieltag locker an. Unser Verein kann aus der Landesliga nicht vertrieben werden.

Silvia

21. Dampfturnier Welzheim

Juni 30th, 2017

Günter und Dieter Steiner belegten den 2.Platz im A-Turnier – Walter und Thorben den 3. Platz.
Relindis und Horst gewannen das B-Turnier! Gratulation!    (Tom)

Alle Ergebnisse:
http://www.boule-l7p.de/wp-content/uploads/2017/06/21.-Dampfturnier-welzheim.jpg

Der dritte Spieltag in der Regionalliga

Juni 23rd, 2017

Dieses Mal ging es nur in die „Nachbarschaft“, nach Welzheim, auf das Gelände der „Stadtparkbouler“. Wie in dieser Saison „üblich“, wieder traumhaftes Wetter.
Mit großen Vorsätzen starteten wir in die Partie gegen Backnang und gewannen eine Triplette. Dann die Doubletten. Bis auf eine Doublette von Georg und Wolfgang, die gar nicht ins Spiel fand und deutlich verlor, gingen unsere beiden anderen Doubletten in Führung. Alles zeigte in Richtung Gewinn der Partien – und trotzdem verloren wir leider nochmals eine Doublette knapp. Somit ging die Gesamtpartie gegen Backnang mit 2:3 verloren.
Nun mussten wir gegen den BC Stuttgart antreten. Diese Partie gewannen wir souverän mit 4:1, nachdem eine Triplette förmlich „durchmarschiert“ war , verlor die Zweite. Jedoch wurden alle drei Doubletten konzentriert gespielt und deutlich gewonnen.
Das dritte Spiel gegen den SV Sandhofen gab uns im nach hinein Rätsel auf.
Souverän gewannen wir beide Tripletten- ein „super Start“. Doch dann…verloren wir alle drei Doubletten, relativ deutlich.
Und das Rätsel ist bis heute nicht gelöst!
Wie auch immer. Nun stehen wir mit 4:4 Punkten im unteren Tabellendrittel. Die Mannschaften vor uns sind mit 5:3 Partien nicht in weiter Ferne, außer Horb als vermutlicher Aufsteiger mit 7:1 Punkten. Der Blick nach „unten“ ist jedoch ebenfalls etwas bange, da wir mindestens eine Partie am letzten Spieltag gewinnen „müssen“, um einigermaßen sicher zu sein, nicht abzusteigen.

Jedoch müssen wir uns am Sa. 01.07.17 in Heubach spielerisch und taktisch deutlich steigern.
Es stehen die Partien gegen Aichelberg, Denkendorf und Horb auf dem Programm und keines dieser Spiele wird leicht.

Also, Kopf hoch und „allez les boule“.

Wolfgang

Boule-Rentner gewinnt Ostalbtraum

Juni 22nd, 2017

Zum 26. Mal wurde am Sonntag 18. Juni 2017 in Heubach das legendäre Ostalbtraum-Turnier ausgetragen. Es kamen 76 Doublette-Mannschaften um den begehrten Wanderpokal zu erobern. Nach über fünfjähriger Trainings- und Turnierabstinenz präsentierte sich Heiko Hahnemann auf dem Ostalbtraum-Turnier. Er war 2005 Deutscher Meister im Doublette und bei mehreren Deutschen Meisterschaften und Landesmeisterschaften unter den ersten 5 Plätzen während seiner aktiven Boulezeit vertreten. Mit seiner Partnerin Relindis Pfisterer konnten sie die beiden ersten beiden Spiele souverän gewinnen. Das Team musste als eine von vier Mannschaften auch noch die Cadrage spielen. Dieses Spiel war etwas verkorkst, konnte aber aufgrund mangelhafter Taktik der Gegner gewonnen werden.
Danach spielten sie gegen die Lokalmatadoren Robbi und Frank vom 1. BC Happy Metal Heubach. In diesem interessanten Spiel gewannen der Altmeister und seine Mitspielerin ihre Form langsam wieder zurück. In der nächsten Runde trafen sie auf die jungen Bayern, die das Turnier seither beherrschten. Die beiden Spieler aus Öttingen und Nürnberg kamen auf 11 Punkte und forderten Heiko und Relindis sehr. Die nächste Partie spielten sie ebenfalls gegen eine bayrische Mannschaft, die einen sehr mutigen Spielstil zeigte, der in der Ausführung nicht glücklich verlief. Im Finale trafen Relindis und Heiko gegen Gerald und Carola aus Aichelberg, die zuvor den Heubacher Starspieler Noureddine mit seinem Partner vom Platz fegten.
Das spannende Finale brachte Heiko und Relindis den unerwarteten Turniersieg, über den sie sich sehr freuen.

Relindis Pfisterer

L7P hervorragend beim 1. Kugelhupf Turnier in Ellwangen vertreten

Juni 16th, 2017

Ellwangen Tom128 Spieler aus dem gesamten süddeutschen Raum, aus Backnang, Schorndorf, Stuttgart, Ulm, Tübingen und Freiburg , aber auch  aus Heidelberg, Offenburg, und Landsberg am Lech. Selbst aus Münster und aus dem französischen Straßburg reisten Teilnehmer an. Darunter auch hochkarätige Spieler aus der Bundesliga und sogar ein Nationalspieler.

Tom war als Einzelspieler angereist und hatte das Glück mit dem sympathischen Etienne Feyertag aus Straßburg zu spielen.
Es galt alle 4 Partien zu gewinnen um einen der vorderen Plätze zu bekommen, was an diesem Tag besonders vielversprechend war, da die Preisgelder durch Sponsoren insgesamt über 1300 € betrugen. Das Schöne aber war die Ruhe und Harmonie im Spiel, eine klare Taktik, die gelungene Umsetzung und nicht zuletzt kurze und nie gefährdete Spiele, was bei der Sonne und Hitze ein angenehmer Nebeneffekt war. Ergebnis: der 3. Platz, nur wenige Punkte hinter dem ersten und zweiten!

Erwähnenswert natürlich auch Othmar + Marcel Raab mit 3 gewonnen Spielen auf dem 6. Platz sowie  Silvia + Georg ebenfalls mit 3 Gewonnenen  auf dem 19. Platz.  Gut gekämpft haben auch Wolfgang + Peter Jäckel, H.P. + Brigitte und Tami + Georg.
Tom

Ellwangen Endstand     und  Pressebericht Ellwangen